PRESSEMITTEILUNG: Regionales Business-Netzwerk bietet Vortrag zu digitaler & analoger Unternehmenskommunikation

——— PRESSEMITTEILUNG KURZ – 19. September 2016 ———–

Regional Netzwerken
Kommen Sie, wir sprechen mal miteinander!

Wermelskirchen – 19. September 2016 – Am 22. September 2016 lädt der Bergische Unternehmerstammtisch unter dem Motto UhU – Unternehmer helfen Unternehmern wieder zum Regionaltreffen ortsansässiger Geschäftsleute und Dienstleister ein. Nach zwei gelungenen Veranstaltungen verzeichnet der Stammtisch bereits erfreulichen Zuwachs. Neben dem Kernteam rund um die beiden Initiatoren Stefan Bösebeck und Matthias Meier haben sich zahlreiche Bergische Unternehmer aus unterschiedlichsten Branchen zu einer etablierten Runde zusammengefunden.

Fachlicher und branchenübergreifender Austausch steht beim Bergischen Unternehmerstammtisch im Mittelpunkt. Bei dem einstündigen Vortrag am kommenden Donnerstag soll es deshalb um das Thema „Unternehmenskommunikation für KMU“ gehen. Was bewirkt Unternehmenskommunikation, wie gestaltet man sie sinnvoll und wie können insbesondere Kleinunternehmern diese für ihre Außendarstellung nutzen?

Die beiden Referenten Andrea Härtlein und Jens Klöpfel sind langjährige Experten auf dem Gebiet professioneller Unternehmenskommunikation und kennen die Marketing- und Werbestrategien großer Konzerne und kleiner Mittelstandsunternehmen aus dem Effeff. Mit ihrem Vortrag werden sie den Besuchern einen Einblick in die Welt der Unternehmensvermarktung eröffnen und wertvolle Tipps geben: Wo liegen die größten Stolpersteine in der Kommunikation von Kleinunternehmen, welche Medien können und sollten diese nutzen, um sich auch als „kleiner Fisch“ für ihre Kunden nachhaltig und gut sichtbar zu positionieren?

Im Anschluss freuen sich die Referenten über eine angeregte Diskussion und Erfahrungsaustausch. Beim bewährten „Speed-Dating“ mit offener Vorstellungsrunde hat außerdem jeder Besucher wieder Gelegenheit, die anderen Teilnehmer besser kennenzulernen und sich selbst vorzustellen.

(1.770 Zeichen)

——— PRESSEMITTEILUNG LANG ———–

Regional Netzwerken
Kommen Sie, wir sprechen mal miteinander!

Wermelskirchen – 19. September 2016 – Am 22. September 2016 lädt der Bergische Unternehmerstammtisch UhU zum Regionaltreffen ortsansässiger Geschäftsleute und Dienstleister in Remscheid ein. Im Rahmen eines einstündigen Vortrags geht es diesmal um Unternehmenskommunikation für KMU. Dabei gehen die beiden Redner des Abends, Andrea Härtlein und Jens Klöpfel, vor allem auf die Frage ein, wie Kleinunternehmer ihr Firmenimage auch mit knappem Budget mithilfe richtig gewählter Kommunikationsformen nachhaltig stärken können.

Als langjährige Experten auf dem Gebiet professioneller Unternehmenskommunikation und Marketing wissen beide Referenten, wie schwierig es besonders für kleine Betriebe oft ist, sich einen Namen zu machen oder sich überhaupt zielführend mit der eigenen Außendarstellung zu befassen. „Speziell Geschäftsführer sehr kleiner Firmen verbringen oft unglaublich viel Zeit damit, die perfekte Formulierung und Darstellung für ihr Business zu finden“, sagt Andrea Härtlein. Die wenigsten, das weiß sie aus eigener Erfahrung, sind am Ende mit dem Ergebnis zufrieden. Häufig werden sogar Werbemittel produziert, ohne dass sich ein Unternehmen überhaupt Gedanken über seine eigentlichen Ziele und Kommunikationsinhalte gemacht hat.

Dass in unseren modernen Zeiten auch das Internet noch zahlreiche neue und teils schwer durchschaubare Kommunikationsplattformen bietet, macht es für viele kleine Betriebe nicht leichter. Von allen Seiten prasseln oft gut gemeinte Ratschläge auf Firmeninhaber ein, welche Plattform sie unbedingt nutzen müssen. Oft wird dabei gar nicht reflektiert, welchen Zweck diese Nutzung erfüllen sollte.

„Was? Sie sind nicht auf Facebook?“ Alleine diese Frage hat schon viele bewogen, ihr Glück in den Sozialen Medien zu suchen. Meist hoffen Unternehmer dort auf den schellen und vor allem kostenfreien Werbeerfolg. Der stellt sich allerdings nicht zwangsläufig ein und von alleine geht es schon gar nicht. Social Media Arbeit kostet viel Zeit, erfordert Ausdauer, Know-how, ein gesundes Maß an Medienkompetenz – und vor allem einen guten Kommunikationsstil, weiß die Expertin. So mancher ist auf Twitter, Facebook & Co. schon ins Fettnäpfchen getreten oder musste nach dem ersten persönlich erlebten „Shitstorm“ ernüchtert feststellen, dass auch ein hoher Zeitaufwand nicht immer von der „Netzgemeinde“ belohnt wird.

Viele Kleinunternehmer ziehen nach einer solchen Erfahrung mitunter auch die klassischen Kommunikationsmedien wieder dem schnellen Internet vor – oder verstärken ihre Strategie zumindest durch Gedrucktes. Tatsächlich hat auch der alteingesessene Wuppertaler Werber Jens Klöpfel festgestellt, dass die Nachfrage seiner Klientel nach Printerzeugnissen sich wieder verstärkt hat. „Kunden fangen wieder an, die alten Werte zu schätzen“, meint er. Druck-Erzeugnisse werden nachgefragt, auch weil Kunden wissen, dass diese meist länger nachwirken, als der schnelle Onlineklick, so Klöpfel.

Ein Blick in die Statistik zeigt tatsächlich, dass die Ausgaben für Printwerbung seit 2009 weltweit wieder leicht aber kontinuierlich steigen. Der Vorteil: Auch als Kleinstunternehmer kann man sich Printwerbung heutzutage sehr gut leisten, denn die Zeit der teuren Druckkosten ist vorbei.

Visuelle Kommunikation wirkt tatsächlich in vielerlei Hinsicht nachhaltig: Sie kann angefasst werden, bleibt im Gedächtnis, löst Emotionen aus, ist frech, kontrovers oder extrem auffällig, spiegelt Seriosität und fördert Vertrauen. Damit der Werbeeffekt tatsächlich einsetzt, muss sie aber auch einige wichtige Grundvoraussetzungen erfüllen. Besonders wenn das Budget knapp ist, hilft eine gute Kommunikationsstrategie, denn je professioneller man – auch als Kleinunternehmer – seine Außendarstellung betreibt, desto effizienter prägt sich das eigene Markenimage beim Kunden ein, weiß Klöpfel. Im Rahmen des Vortrags wird er einige Beispiele aufzeigen, wie man besonders als KMU sein Image mit wenigen, einfachen Mitteln stärken kann und worauf es besonders ankommt, wenn man bei seinen Kunden in guter Erinnerung bleiben will.

Jeder Unternehmer macht dabei meist über viele Jahre hinweg seine eigenen Erfahrungen. Im Anschluss soll deshalb im Tagungsraum der Raststätte Remscheid wieder rege diskutiert werden. Eingeladene Geschäftsleute, Dienstleister, Freiberufler und Selbstständige sind herzlich eingeladen, ihre Erfahrungen zum Thema Kommunikation einzubringen und sich beim UhU-Stammtisch zu vernetzen.

(4.396 Zeichen)

Quelle: Statista – http://de.statista.com/statistik/daten/studie/185639/umfrage/prognose-der-entwicklung-der-ausgaben-fuer-printwerbung-weltweit/

———– ENDE ———-