PRESSEMITTEILUNG: Digitalisierung – Mini BarCamp als neuer Kompetenz-Hub für digitale Technologien im Bergischen Land

——— PRESSEMITTEILUNG 11.05.2017 ———-

Digitalisierung
Mini BarCamp als neuer Kompetenz-Hub für digitale Technologien im Bergischen Land

Wermelskirchen, 11. Mai 2017 – Am gestrigen Abend hat im Bistro KATT in Wermelskirchen erstmals ein Mini BarCamp zum Thema Digitalisierung und Industrie 4.0 im Bergischen Land stattgefunden. Initiiert hatte das Treffen der „KMU-Digitalisierungscoach“ Roland Voß aus Hückeswagen, der gemeinsam mit der Mittelstands- und Wirtschaftsvereinigung NRW der CDU (MIT) das Ziel verfolgt, in der Region ein Kompetenzzentrum für digitale Themen zu schaffen.

Bereits bei diesem ersten Zusammentreffen wurde nach einer kurzen Vorstellungsrunde angeregt diskutiert, wie sich ein solches Digitalnetzwerk in der Region verwirklichen lässt. Zugute kam der Runde, dass Teilnehmer mit umfassenden Erfahrungen zu unterschiedlichsten digitalen Themen am Tisch saßen. Während sich der Initiator Roland Voß auf die Umstellung und Einführung digitaler Prozesse in KMU spezialisiert hat, brachte Oliver Stamm von der Deutschen Vermögensberatung digitale Prozesse in der Buchhaltung ins Gespräch. Oliver Meding, der mit seinem Unternehmen Backroads Communicatons UG als Digital Consultant für verschiedene Tourismusverbände in der Region und international aktiv ist, ließ dagegen seine Erfahrungen im digitalen Marketing und Social Media in die Diskussion einfließen.

Zentrale stand die Frage im Fokus, wie sich digitales Know-how auch im Bergischen Land nach dem Vorbild der DigitalHubs bündeln lässt. Dabei bezog sich die Diskussion vor allem auf die ambitionierten Pläne des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, das im Rahmen seiner Initiative de:hub digital ecosystems die Zusammenarbeit und Vernetzung von Experten an gemeinsamen Orten anstrebt und so einen Nährboden für Innovationen und neue Geschäftsmodelle fördern will. Ziel, so das BMWI, ist ein regionales „Hub-Ökosystem“, in dem Treffpunkte entstehen die neue Ideen hervorbringen und die digitale Transformation vorantreiben. Unter anderem in den Metropolen Berlin, Dortmund oder Frankfurt funktionieren diese Hubs bereits. Mit der Einführung eines regelmäßigen BarCamp-Formats soll dies auch im ländlich-bergischen Raum in Zukunft möglich werden – eine Entwicklung, die längst überfällig ist.

Das sieht auch Norbert Hüsson, MIT-Bezirksvorsitzender im Bergischen Land so: „Auch und besonders im ländlichen Raum ist es wichtig, den digitalen Wandel aktiv zu gestalten“, sagt er. In dem neuen Diskussionsformat sieht er, wie auch sein MIT-Kollege Magnus Bürger aus dem Oberbergischen Kreis eine nachhaltige Chance, Entwicklungsmöglichkeiten für Unternehmer in der Region grenzüberschreitend zu unterstützen und die Förderung digitaler Strategien im Mittelstand aktiv voranzutreiben.

Welche digitalen Tools, Medien und Netzwerke sich für den Aufbau eines bergischen Kompetenzzentrums unterstützend eigenen stand ebenfalls auf der gestrigen Agenda. Dazu wurde kurzerhand beschlossen, kurzfristig verschiedene Kommunikationskanäle auf Social Media und Business-Plattformen einzurichten, auf denen eine Vernetzung digitaler Kompetenz auch online möglich ist. Diese virtuellen Treffpunkte dienen zukünftig dem fachlichen Austausch, der im Rahmen monatlicher Digital-Workshops und BarCamps vertieft wird. Beginnend mit dem 14.Juni 2017 werden lokale Veranstaltungen an jedem zweiten Mittwoch im Monat in und um Wermelskirchen stattfinden. Eingeladen sind Digitalisierungsprofis aus unterschiedlichsten Fachbereichen in der Region.

———– ENDE ———-

(3.361 Zeichen)